Diese kleine Checkliste verhilft dem Familien-Urlaub zum Erfolg

Ein Urlaub soll Spaß und Entspannung bringen, oder Action und Abenteuer. Manchmal sind es Kleinigkeiten, die man vergisst, und die die Stimmung kippen können. Damit das nicht passiert, sollte man sich rechtzeitig eine Checkliste machen.

Als Hilfe listet diese Checkliste die wichtigsten Dinge auf, die keinesfalls vergessen werden sollten:

Kleidung und Taschen:

  • Zum Urlaubsort passende Kleidung, an Wechselkleidung denken
  • Passendes Schuhwerk: z.B. Badeschuhe/ Outdoorstiefel/ bequeme Schuhe/ Gummistiefel
  • Sonnenschutzkleidung, sowie Sonnenhut und Sonnenbrille
  • Taschen oder Rucksäcke für Ausflüge

Kosmetika:

  • Taschentücher, Feuchttücher
  • Windelaustattung für die Kleinsten
  • befüllbare Wasserflaschen
  • Insektenschutzmittel, auch für Kinder geeignet
  • Sonnenschutz wie Cremes, Lotions (auf den Lichtschutzfaktor achten!)
  • Zahnbürste und Zahnpasta
  • Shampoo, Duschgel und Deo
  • Kamm und Bürste
  • Nagelschere und -feile
  • Handtücher, Waschlappen

Spielzeug/ Bücher/ elektronische Geräte:

  • Lieblingskuscheltier, Schnuffeltuch, Schnuller
  • Strandspielzeug wie Schwimmring, Sandspielzeug, Schnorchelausrüstung
  • Malsachen und Bücher für Regentage und Gute-Nacht-Geschichten
  • Handys und Digitalkameras (mit Ladekabel) für die Erinnerungen
  • Reisespiele, bei älteren Kindern Gameboy / Konsolen für lange Fahrten oder Flüge

Reise-Apotheke:

  • Pflaster und kleines Verbandszeug
  • Fieber- und Schmerzmittel
  • Durchfallmittel
  • Salben bei Hautschäden / Sonnenbrand / Insektenstichen
  • Antiseptisches Spray zur Wund-Desinfektion
  • Nasenspray und Hustensaft

Anderes:

  • Reisepässe / Krankenversicherungskarten
  • Taschenlampe
  • Kugelschreiber
  • Waschmitteltube für Handwäsche

Damit gehen die wichtigsten Dinge mit auf die Reise. Jetzt muss die Liste nur noch für den individuellen Urlaub ergänzt werden, hier kommt es ganz auf das Reiseziel an.

Gemeinsamer Genuss in der Familie – Ein kleiner Ratgeber zum Glück

Ob Sie sich vegan ernähren oder der Fleischeslust frönen, unsere Tipps berücksichtigen alle Ernährungsformen und bringen Sie dem Idyll eines gemeinsamen und gesunden Essens näher.

Was ist gesundes Essen?

Es gibt unterschiedliche Systeme, um die Zusammensetzung einer ausgewogenen Ernährung zu bestimmen (Ernährungspyramiden, -kreise, Handmaß etc.). Gesunde Kinder unterliegen den Bedürfnissen, die durch Wachstumsphasen bestimmt werden. Ist eine gesunde Auswahl an gehaltvollen Nährstoffen gegeben, wird sich Ihr Kind im Wochenschnitt die passenden Mengen zuführen.
Mindestens so wichtig wie eine ausgewogene Ernährung ist das regelmäßige Trinken von kalorienlosen Getränken (nicht gesüßtes Wasser, ungezuckerte Tees).

Die Vorarbeit

Das Kochen kommt bei der effizienten Zeitplanung erst an zweiter Stelle. Bevor das Familienkochen Lust statt Frust bereitet, sind Vorbereitungen notwendig:

  1. (Absprachen in der Familie treffen)
  2. Küchenausstattung überprüfen

Gesunde Nährstoffe können nur aufgenommen werden, wenn das Essen auch in die Mägen überführt wird. Besonders die kleinen Kostverächter sollten in die Zubereitung von Speisen einbezogen werden. Sprechen Sie in Ihrer Familie Wünsche, Zeiten und Vorlieben ab.

Die passende Küchenausstattung hilft, um Rezepte schnell umzusetzen. Wasserkochen dauert in Töpfen oft zu lange, kochen Sie es daher parallel zu einer kleinen Wassermenge im Topf in einem Wasserkocher. Ein scharfes, hochwertiges Messer und ggf. eine leicht zu reinigende Küchenmaschine zum Zerkleinern sparen Zeit.

Rezepttipps für die schnelle, gesunde Küche

Es gibt Rezepte, die sich für das Familienessen besonders gut eignen. Suchen Sie dafür nach Rezepten nachfolgender Art:

  • Schnelle Pastasaucen,
  • Meal-Prep Rezepte,
  • One-Bowl Rezepte,
  • Aufläufe,
  • Eintöpfe und
  • Hauptgericht Salat